Produktion
  Spielverderber
 
    Produktion
   

„Spielverderber“ ist eine Produktion von busse & halberschmidt in Zusammenarbeit mit der sehstern Filmproduktion.

Die Düsseldorfer Produktionsfirma busse & halberschmidt produziert seit 2001 Kinofilme sowohl im Spiel- als auch im Dokumentarfilmbereich für den nationalen und internationalen Markt. Bisherige Produktionen sind u.a. die Spielfilme „Kontakt“ und „Armin“.

Die sehstern Filmproduktion aus Frankfurt, 1998 von Reiner Krausz und Vita Spieß gegründet und für „Spielverderber“ um Olaf Wehowsky verstärkt, arbeitet für diverse TV-Formate wie Süddeutsche TV und setzt seinen Fokus mit Produktionen wie „Opernfieber“ auf anspruchsvolle Kino-Dokumentarfilme.

Christian Vizi, Ausführender Produzent von „Spielverderber“, ist seit etlichen Jahren mit der Stoffentwicklung und Realisierung internationaler Co-Produktionen beschäftigt. Hierzu zählen Filme wie „101 Reykjavik“, „Die Eiserne Maria“, „Der Traum vom Schweben“ oder zuletzt „Liebe letzte Grüße“.