Neuigkeiten
  Spielverderber
 
    Neuigkeiten (KINOFINDER)
   

Reguläre Termine:
Walsrode, Capitol, 03.11.
Lingen, Central Kino, 13.11., 14.11. und 16.11.

Liebe Spielverderber Fans,

wenn Ihr den Film mit einer größeren Gruppe sehen wollt und keines der oben genannten Kinos bei Euch in der Nähe ist, kontaktiert bitte euer Wunschkino vor Ort und uns, damit wir eine Vorstellung für Euch dort organisieren können.
Auch Einzelpersonen können gerne beim Kino anfragen, je mehr Nachfrage es gibt, desto wahrscheinlicher läuft der Film auch bei Euch in der Nähe.

Als weitere Möglichkeit bietet sich www.moviac.de an, ein Service im Internet wo sich Anwender kostenlos registrieren und ihre Wunschfilme wählen können. Das Prinzip ist einfach, je mehr Anwender sich registrieren und den Film Spielverderber als Wunschfilm eintragen, desto wahrscheinlicher wird in der Region von einem Kino eine entsprechende Vorstellung angeboten. Schaut vorbei...

Liebe Grüße, Das SPIELVERDERBER Team

 

SPIELVERDERBER wurde endlich angepfiffen und feierte seine offizielle Deutschland-Premiere gleichzeitig auf dem Kinofest Lünen und dem Kasseler Dokumentarfilmfest.

www.kinofest-luenen.de/2007
www.filmladen.de/dokfest

SPIELVERDERBER wird als Bester Dokumentarfilm mit dem Hessischen Film- und Kinopreis ausgezeichnet. Die Verleihung fand im Rahmen einer feierlichen Gala in der Alten Oper in Frankfurt am Main statt.

Hessischer Filmpreis 2007 Hessischer Filmpreis 2007

Die Jury: "Jedes Kind weiss bereits, was es bedeutet nicht mitspielen zu dürfen. Was sind das also für Leute, die sich freiwillig in die Kluft des Unparteiischen hüllen, neutral sein müssen, nie Fan sein dürfen und damit das Wesentliche verfehlen? Henning Drechsler und Georg Nonnenmacher zeigen diese SPIELVERDERBER als Menschen. Ihre faszinierende Dokumentation enthüllt die andere, die private Seite dieser Randfiguren im grossen Spiel. SPIELVERDERBER ist ein sensibler und humorvoller, ein sehr menschlicher Film, der auch für die wenigen interessant ist, die seltsamerweise dem Fußball nichts abgewinnen können."

www.hessischer-filmpreis.de/de/dokumentarfilm.aspx

„SPIELVERDERBER hat sich durch die brillante Umsetzung einer hervorragenden Idee an die Tabellenspitze der Top-Ten-Reihe der diesjährigen Cologne Conference gespielt.
Bereits die Auswahl der portraitierten Unparteiischen ist sehr gelungen, weil sie das Schiedsrichterdasein von verschiedenen Standpunkten aus beleuchtet. So folgt der Film einer runden Dramaturgie, der Rückblick, Gegenwart und Ausblick des Schiedsrichterlebens vereint. Die Kamera schafft eine ergreifende Nähe zum 14-jährigen Schiri-Anwärter Kevin Prösdorf, zu Fifa Profi Herbert Fandel und zum Schweizer Senior-Referee Oreste Steiner.
Das Zusammenspiel von wohl bedachten, hervorragend fotografierten Bildern und einer kommentierenden Tonmontage eröffnet dem Zuschauer intensive Einblicke in die Persönlichkeit der Charaktere und die wechselseitige Beeinflussung von Aufgabe und Privatleben.
Deshalb verleiht die Jury des Studiengangs Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften der Universität zu Köln dem Team von SPIELVERDERBER den Preis für den Besten Beitrag und hofft, den Film bald im Kino bewundern zu dürfen.“

www.cologne-conference.de

SPIELVERDERBER im Gefängnis!

Die Insassen der Justizvollzugsanstalt Oldenburg kommen durch das Internationale Filmfest Oldenburg in den Genuss eines ersten Previews.

„Fußball ist des Deutschen liebstes Kind. Bis hinunter in die Kreisklassen dieses Landes wird das Feuer der Anteilnahme nicht minder gering. Die Schiedsrichter sind in diesem Spektrum aus Leidenschaft, Liebe und Verehrung weit an den Rand gedrängt. SPIELVERDERBER macht sie zum Zentrum, und zwar mit Leidenschaft, Liebe und Verehrung.“

www.filmfest-oldenburg.de