Musik
  Spielverderber
 
    Musik
   

Musik spielen

Ein mit Hundeketten und Radiergummis präpariertes Klavier stellt nur eines der ungewöhnlichen Instrumente dar, welches das Komponistentrio „bauer karger holzapfel“ in SPIELVERDERBER zum Einsatz brachte. Für den Soundtrack wurde kurzerhand eine Band gegründet - zusammen mit den beiden Filmemachern Georg Nonnenmacher (Percussion) und Henning Drechsler (Toypiano). Die Aussenseiter-Figur des Schiedsrichters wird dabei mit einer dem minimalistischen Theater entlehnten skurril-verspielten Musik kommentiert.

Michael Emanuel Bauer
Nach dem Studium der Musikwissenschaft und Komposition in München u.a. bei Karlheinz Stockhausen folgte ein Jazzstudium an der „New Jazz School München“ bei Max Neissendorfer. 2005 wurde er mit dem "Leonhard-und-Ida-Wolf Gedächtnispreis für Musik” der Landeshauptstadt München ausgezeichnet. Von 2002 bis 2007 arbeitete er intensiv mit dem Fassbinder-Komponisten Peer Raben zusammen. (u.a. Filmmusik zu "Kontakt" von Sergej Stanojkovski). Bauer arbeitete u.a. für die Wiener Festwochen, das Staatstheater Stuttgart und das Deutsche Theater Göttingen. Derzeit promoviert er über Peer Raben an der Universität für Musik und Darstellende Kunst in Graz.

Georg Karger
tourte nach seinem klassischen Kontrabass-Studium einige Jahre in der Welt des Entertainment und Showbusiness und arbeitete als Studiomusiker in TV-Shows, bei Filmmusiken und Schallplattenaufnahmen. Zentrales Thema des musikalischen Nimmersatts ist heute das Erkunden und Verbinden von scheinbaren Gegensätzen wie Tradition & Innovation, Improvisation & Komposition, Konzert & Theater,  Weltmusik & Heimatsound. Mit seiner regen Konzerttätigkeit bewegt er sich im Spannungsfeld von barocker Aufführungspraxis und zeitgenössischer Improvisation. 
Als Musiker und  Komponist arbeitete er neben Georg Nonnenmacher und Henning Drechsler u.a. mit den Regisseuren Peter Beer, Peer Boysen, Dieter Dorn, Klaus Hundsbichler, Franz Xaver Kroetz ,Thomas Langhoff, Sergej Stanojkovski und Ognjen Svilicic.

Peter Holzapfel
begann 1967 in einer Blaskapelle Posaune zu spielen und war später Mitglied in klassischen Ensembles und Orchestern, Funk-, Soul- und Big Bands, sowie Bierzeltkapellen. Mitte der 80er -Jahre begann eine intensive Auseinendersetzung mit Neuer Musik im Münchner Ensemble Piano Possibile sowie mit freier Improvisation.
In Zusammenarbeit mit Georg Karger entstanden eine Reihe von Soundtracks für Kino- und Fernsehfilme sowie Theatermusiken. Die Musik zu SPIELVERDERBER war die erste von bisher drei Arbeiten des Komponistentrios Michael E. Bauer, Georg Karger und Peter Holzapfel.